Naga City

Naga City, gelegen im südlichen Teil der Hauptinsel Luzon, ist meiner Meinung nach eine nette Provinzstadt mit ca. 160.000 Einwohner.

International bekannt dürfte der Ort am ehesten bei Wakeboardern sein. Der Grund hierfür ist ein in der Nähe befindliches Wakeboard- und Wassersportzentrums, namens CWC .

Anreise:

Man kann von Manila aus mit dem Bus dorthin gelangen, was ich allerdings nicht ausprobiert habe. Die Fahrzeit soll ca. 10 Std. betragen. Komfortabler geht es mit dem Flugzeug. Naga City verfügt über einen in der Nähe gelegenen Flughafen, der mehrmals täglich von Philippine Airlines, sowie von Zestair angeflogen wird. Der Flugpreis betrug im April 2009, geflogen mit Zestair, USD 40.- für zwei Personen. Angeflogen wird der kleine Flugplatz mit Turboprop-Maschinen von Manila aus (Domestic Terminal bei Flug mit Zestair; Philippine Airlines benutzt ein separates Terminal). Die Flugzeit beträgt eine knappe Stunde.

Hotel:

Wir quartierten uns im Moraville Hotel ein. Das Zimmer hatte ich vorab per Internet reserviert. Empfehlen kann ich diese Unterkunft jedoch nicht. Die Zimmer sind muffig und die Möblierung wirkt alt. Aus Gründen, die nicht zu klären waren, war sogar die Matratze nass und roch stark schimmelig. Die Lage des Hotels ist allerdings gut, da es quasi im Zentrum liegt. Das nächste Mal werde ich versuchen im Nagaland Hotel oder im StarView Hotel ein Zimmer zu bekommen (diese waren leider ausgebucht).

Sehenswürdigkeiten:

Diese Seite steht unter Creative-Commens-Lizenz.