Manila

An dieser Stadt führt (leider) kein Weg vorbei. Alleine schon deshalb weil hier alle Flüge ankommen (Terminal1).
Wer von hier per Inlandsflug weiterreist, muss aufpassen mit welcher Gesellschaft er weiterreist, da Philippine-Airways vom Centenial-Terminal (Terminal 2) abfliegt, während alle anderen Linien das Domestic-Terminal benutzen.
Zum Erreichen der jeweiligen Terminals am besten ein Taxi benutzen. Sollte nicht mehr als ungefähr 100php kosten.
Taxameter, sofern sie denn funktionieren, gelten bestenfalls als grober Richtwert. Der Fahrer verlangt auf jeden Fall mehr. Daher am Besten schon vor Fahrtantritt den Preis verhandeln.

Achtung: Wenn man vom Flughafen mit dem Taxi in die Stadt fährt, würde ich ein offizielles Taxi, buchbar in der Ankunftshalle, empfehlen. Es sind durchaus nicht nur Gerüchte, dass es unter den „freien“ Taxen, die man nach Verlassen des Terminals per Handzeichen stoppen kann, schwarze Schafe gibt, die einem auf der Fahrt eine Abkürzung empfehlen und dann – oh, Wunder – überfallen werden.
Ich persönlich empfinde Manila als ein durchaus risikoreiches „Pflaster“ und fühle mich auch nicht sonderlich wohl hier. Die Luft ist schlecht, die Stadt ist völlig überbevölkert und der Straßenverkehr hat mit Bewegung nicht viel zu tun, sondern stellt vielmehr einen riesiger Verkehrsinfarkt dar.

Übernachtung:

Hotels gibt es wie Sand am Meer. Allerdings würde ich diejenigen in Makati empfehlen, da diese Gegend ein wenig „freundlicher“ ist (Financial District). Ausserdem liegt Makati für die Weiterreise recht verkehrsgünstig. Im Mai 08 war das „Great Eastern Hotel“ für mich ganz ok (GPS-Position).

Sehenswürdigkeiten:

Hierzu möchte ich auf Vitualtourist verweisen. Manila wurde während des 2ten Weltkrieges schwer zerstört, was sich heute an den nur noch wenigen „alten“ Gebäuden zeigt.
Mir persönlich hat der Besuch in Intramuros, wie auch der in Chinatown sehr gut gefallen. Auch nett: Ein Besuch des Rizal-Parks mit dem kleinen botanischen Garten.

Weiterreise:

Richtung Baguio per Bus mit Victory Liner von Cubao aus (bei Übernachtung in Makati). Victory Liner hat dort ein eigenes Terminal (GPS). Kosten im Mai 08 ca. 230php für die einfache Strecke
Nach Tagaytay fährt die Crow Bus Lines (GPS). Kosten im Mai 08 ca. 70php

Download der GPS-Daten zu den genannten Orten: waypoints-manila

Diese Seite steht unter Creative-Commens-Lizenz.