Baguio

Diese Stadt gilt als eine der beliebtesten Orte der Philippinen – und auch mir hat sie gut gefallen. Die Temperatur ist angenehm (kein Wunder, da man sich auf rund 1.600m über Meereshöhe befindet) und es gibt viel zu sehen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Anreise:

Man kann fliegen, oder per Bus anreisen. Die Fahrzeit von Manila (Cubao) (GPS) beträgt ca. 7 Std. Busse fahren jede Stunde. Der Fahrpreis liegt bei ca. 230php (Mai 08). Es werden auf der Strecke 2 Pausen an Raststationen gemacht. Das Terminal in Baguio liegt etwas südöstlich vom SM (Kaufhauskette) (GPS). Zum Erreichen des Hotels, empfehle ich ein Taxi zu nehmen. Taxen gibt es in Baguio wie Sand am Meer und wenn es nicht gerade regnet, findet man auch sehr schnell ein freies Taxi.

Hotels:

Mir persönlich hat das Veniz sehr gut gefallen, da es absolut zentral liegt, sauber ist und viele Restaurants per pedes erreichbar sind. Das hoteleigene Restaurant (Veniz-Grill, wie auch das Cafe) kann ich nicht empfehlen. Die Speisen sind ok, aber nicht besonders lecker und zumindest das Veniz-Grill schließt früh.

Weniger angetan war ich vom Summer Place Hotel, da es außerhalb liegt, das Zimmer etwas „muffig“ und nicht übermäßig sauber war.

Viele weitere Infos zu Unterkünften und Sehenswürdigkeiten gibt es hier und hier.
Essen:

Es gibt einige gute Restaurants im SM. Dort hat es mir besonders das Essen im „Tokio-Tokio“, einer japanischen Restaurant-Kette, geschmeckt. Deren Miso-Suppe ist lecker 🙂 . Zu finden ist der „Laden“, wenn man vor dem Haupteingang auf der 2ten Ebene steht, nicht das SM betritt, sondern sich links hält; nach ca. 50m ist man da.
Gute Steaks gibt es im „Sizzling Plate“, Session Rd. (nicht weit unterhalb des SM). Auch die Hähnchen im Andok´s, selbe Strasse, ein wenig unterhalb, sind nicht zu verachten.

Sehenswürdigkeiten:
  • Mines View Park, schöne Aussicht
  • Cathedral
  • Burnham Park
  • Wright Park, mit der Möglichkeit einen Ausritt zu wagen
  • The Mansion, Gästehaus der philippinischen Regierung, lässt sich gut mit Wright Park verbinden
  • Botanical Garden
  • Asin hot springs, ausserhalb gelegen, ca. 30min mit dem Jeepney
  • die Aussichtsterassen des SM
  • Lourdes Grotte, Pilgerstätte, Luftlinie 1,5Km westlich von Burnham Park

Hier die GPS-Positionen der Meisten der Sehenswürdigkeiten.

waypoints-baguio

Die Jeepneys nach Asin, fahren in der Nähe der City-hall ab. Um dorthin zu gelangen, folgt man der Market-street vom Veniz den Hügel hinauf. Nach ca. 10 Gehminuten, auf der Höhe des Hügels angekommen, sieht man in einer Seitenstraße Jeepneys parken. Hier am Besten jemanden fragen, welcher Jeepney nach Asin fährt.

Diese Seite steht unter Creative-Commens-Lizenz.